Nadja Kossinskaja - Singer & SongwriterLieder, die unter die Haut gehen

Warm, weich, geheimnisvoll melancholisch, emotional berührend, vom Timbre tief und voll – Die Sängerin Nadja K ist mit dem gesegnet, was man eine außergewöhnliche Gesangsstimme nennt. Liegt es an ihrer russisch-ukrainischen Herkunft und „Seelenheimat“? Oder an ihrem ernsthaften musikalischen Naturell? Man merkt bei ihren Liedern, dass sie echt sind und dass es ihr nicht um oberflächliche Liedchen und „Showträllern“ für kommerzielle Zwecke geht. Anrührende Songs mit Musik und Texten, die etwas aussagen – emotional wie inhaltlich – dafür schlägt das künstlerische Herz der Sängerin Nadja K. Für eine einzige stilistische Schublade ist es zu groß.

Album auf dem Weg …

Ihre Songs schreibt sie teils komplett selbst, teils „in Zusammenarbeit mit musikalisch seelenverwandten Musikern und Textern“, wie sie betont. „Das gemeinsame Erarbeiten von Liedern mit meinen echten kreativen Herzensfreunden ist immer wieder ein wunderbares, faszinierendes Erlebnis.“

Derzeit arbeitet Nadja K intensiv an ihrem ersten Gesangsalbum. Ein Erscheinungsdatum steht noch nicht fest, nur so viel: Es wird sehr spannend und vielseitig und wird nicht mehr lange aus sich warten lassen.“

Spannende neue „Gewänder“ für bekannte Songs

Neben den eigenen Songs interpretiert Nadja K immer wieder auch Titel anderer Künstler, die ihr besonders nahe sind und am Herzen liegen. Hier verleiht sie den bekannten Versionen mit ihrer ganz eigenen Stimme und Interpretation ganz eigene neue Farben. Von den „Illusionen“ einer Alexandra bis hin zur „Temptation“ von Astor Piazolla/Tom Waits oder Jazz-Standards wie „Autumn Leaves“ in Anlehnung an beispielsweise Eva Cassidy – ihre Stimme und Art zu singen gibt bekannten Stücken ein spannendes neues Gewand.